Nachlesung … äh, Nachlese

Nachlesung … äh, Nachlese

Eingetragen bei: Allgemein | 2

DSCN2269 DSCN2264

DSCN2263IMG_1824

Vollbracht, vorbei, vorüber.

Unsere Lesung – war gestern. Und wollt ihr was wissen? Es war nicht nur ÜBERHAUPT nicht schlimm, sondern sogar total schön! Menschen, die neugierig waren, die zuhören wollten, wenn wir lasen, die gespannt waren, was Runa und ich zu erzählen haben.

Denn wir haben erzählt. Davon, wie wir auf unsere Versuchung gekommen sind, wie wir schreiben, warum wir beide Weihnachten heißen …

Alles hat riesengroßen Spaß gemacht (spätestens ab dem zweiten Satz). Lesen, Reden, Ratschen, Fragen beantworten, Bücher signieren, diskutieren.

Als Experiment hatten wir sogar eine Szene vorbereitet, die mit verteilten Rollen gelesen werden musste. Auch das hat wunderbar geklappt und den Zuhörern offenbar sehr gut gefallen.

Dass alles so gut gelaufen ist, haben wir nicht zuletzt unseren Helfern zu verdanken, die die Computer für den Trailer und die Präsentation vorbereitet haben, die Fotos gemacht, der Buchverkauf übernommen, die Apfelkekse mitgebacken und dann unsere Gäste damit in Versuchung geführt haben, die Fragen der übrigen Gäste beantwortet und letztlich sogar eine ältere Dame nach Hause begleitet haben. René, Sarah und Helene, ohne euch wären wir ganz schön dagestanden!

Danke auch an unsere von weit angereisten Gäste Elke und Volker. Von Gießen bis Altomünster, das ist nun mal kein Katzensprung.

Ja, und zum Schluss noch unsere besonderen Highights:

1000 Dank an:

~ An den Erfinder der Götterspeise – genau dafür

~ Prof. Liebhart für seine Werke, seine historische Großzügigkeit und die     heutige Extra-Klosterführung

~ Mutter Apollonia, die unser Buch freudig angenommen hat, anstatt uns aus ihrem Kloster zu jagen

~ Volker für sein wunderschönstes Kompliment: „Dies ist kein Buch, das ist Literatur!“ *knutsch*

~ dem besonders liebenswerten Herrn, der Runa berichtet hat, dass Martin Walser Prämissenprobleme habe 😉

~ „unserer“ Helene dafür, dass sie „unsere Helene“ ist!

 

 

 

 

2 Antworten

  1. Eine tolle Buchvorstellung vor einer tollen Kulisse! Unbedingt mehr davon!

    • Du bist lieb!! Und dein Mann auch!
      Es war toll, dass ihr da wart – euch als “Verbündete” dabei zu haben, hat den Einstieg für uns wirklich leichter gemacht.
      ‘Mehr’ davon – konnten wir uns vorher nicht vorstellen. Jetzt allerdings schon.

Hinterlasse einen Kommentar